Essen ändert alles…

daher lasst unsere Nahrung so natürlich wie möglich.

Gesundheitliche Probleme kennzeichnen sich durch einen starken Energieverlust. Künstliche Nahrung, die extrem stark verarbeitet und voller toxischer Zusatzstoffe ist, lauert in Supermärkten, Kantinen, Imbissbuden, Bäckereien, im Kino, Schwimmbad – einfach überall… Weißes Mehl, versteckter Zucker, billige Fabrikfette, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe usw. stellen für den Körper eine schwere Belastung dar.

Tag für Tag, Jahr für Jahr verzehrt, büßen die Verdauungsorgane dadurch ihre Funktionsfähigkeit mehr und mehr ein. Die Gehirnleistung wird ebenfalls eingeschränkt und Motivation und Lebensenergie gehen dahin. Das „Aufraffen“ fällt immer schwerer. Die Fähigkeit klare und bewusste Entscheidungen zu treffen schwindet…

So entsteht ein Teufelskreislauf aus industrieller Nahrung, schlechter Befindlichkeit und Krankheit. Starke mentale und körperliche Abhängigkeit und der resultierende Energieverlust werden häufig (unbewusst) durch Koffein und Süßwaren kompensiert. Je schwächer die Organfunktionen, umso wichtiger wird der Kaffee oder das Energygetränk im Alltag, um der Müdigkeit und Antriebslosigkeit zu begegnen. Leere Kalorien rauben auf diese Weise die Gesundheit und beschleunigen den Alterungsprozess.

Körperliche und mentale Beschwerden können durch synthetische Medikamente zwar kurzfristig unterdrückt werden, aber langfristig vergiften und übersäuern sie den Organismus nur noch mehr.

Die Lösung ist eine dauerhafte und alltagstaugliche Ernährungsumstellung.

Natürliche und unverarbeitete Lebensmittel können Erstaunliches bewirken. Sie versorgen den Organismus mit allen lebensnotwendigen Vitalstoffen, die er für die körperliche und geistige Gesundheit braucht. Biologische Wirkstoffe sorgen dafür, dass die aufgenommene Nahrung in körpereigene Stoffe und Energie umgewandelt werden können. Diese bilden die Grundlage für reibungslose Verdauungs- und Stoffwechselprozesse.

Viele Therapien und Behandlungen werden erst mit der gleichzeitigen Umstellung der Ernährung wirksam und Medikamente sind erheblich wirkungsvoller, wenn gleichzeitig die Vitalstoffversorgung stimmt. Ehrliche Lebensmittel, ausreichende Bewegung und ein alternatives Behandlungskonzept sind nebenwirkungsfrei und die besten Voraussetzungen für eine stabile Gesundheit voller Energie und Lebensfreude.

In meiner Praxis ordne ich keine Ver- oder Ge-bote an.

Ich möchte meinen Klienten/innen eine Perspektive für ein bewusstes Leben in Dankbarkeit vermitteln. Mit Achtsamkeitsübungen und Motivationstraining möchte ich den erforderlichen Schwung erzeugen, damit die Empfehlungen der Vitalstoffreichen Vollwertkost mit Leichtigkeit und Genuss in den individuellen Alltag integriert werden können.

Rezept: Frischkorngericht – Köstliches Herzstück der Vollwertkost

Das Frischkorngericht besteht aus 4 frischen Grundzutaten: Getreide + Obst + Sahne + Nüsse

Kreieren Sie immer wieder neue Kombinationen und verwenden Sie dabei möglichst regionales und saisonales Obst. Natürlich sind auch Gewürze „erlaubt“. Probieren Sie doch mal etwas Ceylon Zimt, oder geriebenen Ingwer, oder Naturvanille, oder Zitronenschale, oder Galgant usw.

Zutaten (für 1 Person)

  • 3 El Dinkel
  • etwas kaltes Leitungswasser
  • 1 Apfel (mit Schale, gerieben oder gewürfelt)
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • ½ Banane (gequetscht oder in Scheiben)
  • Beerenfrüchte oder anderes frisches Obst
  • 1 El geschlagene oder flüssige Sahne (bei Bedarf mit Honig gesüßt)

Zubereitung

Das Getreide wird in einer Getreidemühle oder Kaffeemühle am Vorabend grob geschrotet und danach mit so viel kaltem Wasser angerührt, dass ein steifer Brei entsteht und nach dem Quellen nicht mehr weggeschüttet werden muss. Die Einweichzeit beträgt etwa fünf bis zwölf Stunden. Am Morgen gibt man das Obst, etwas frischen Zitronensaft, Sahne und Nüsse dazu und vermengt alles miteinander.

Das Frischkorngericht in die Lieblingsmüslischale geben, dekorieren und appetitlich mit etwas Sahne, Obst und Nüssen anrichten und dann:

mit Freude und Dankbarkeit – von Herzen – genießen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • Kurs anzeigen
  • Kurs anzeigen
Kurse aus dem Bereich Ernährungs- und Gesundheitsberatung anzeigen