Lade Kurse

Praxis der Psychologischen Beratung und des Coachings

Grundlagen und Übungen für die Berufsausführung

Integration von Theorie, Methodik und Praxis

Das Seminar zur Praxis der psychologischen Beratung und des Coachings hilft Ihnen, Ihre bisherigen psychologischen Ausbildungen zu integrieren. Sie verbinden ihre Kenntnisse über psychische Probleme und Störungen mit ihren gelernten Beratungs-, Coachingmethoden und entwickeln damit die Grundlage für das praktische Arbeiten in der eigenen Praxis. Im Seminar erfolgt eine praxisorientierte Bearbeitung der Themenschwerpunkte. Kurze Theorie-Inputs werden in praktischen Übungen umgesetzt.

Pflichtkurs für unseren Ausbildungsgang zum Psychologischen Berater/ Coach.

ANMELDUNG

Gebühr: 200 €

Termin: 21. – 22. Mai 2022
1 Wochenende, Sa. und So.
Sa. 11.00 – 18.00 Uhr
So. 10.00 – 17.00 Uhr

Jetzt anmelden
Unverbindlich vormerken lassen

Über diesen Kurs

Themenschwerpunkte

  • Unterschied zwischen klassischer Beratung, Coaching und Therapie
  • Phasen des Beratungs- und Coachingzyklus (Vorbereitungsphase, Kontaktphase, Diagnosephase, Planungsphase, Durchführungsphase, Auswertungsphase, Abschlussphase, Dokumentation)
  • Haltung des Beraters/Coaches
  • Reflexion und Selbstmanagement
  • Hilfsmittel
  • Praktische Übungen

Sie erhalten Antworten u. a. auf diese Fragen:

  • Wann ist eigentlich ein(e) Beratung/Coaching zu Ende?
  • Was ist ein Beratungs-/Coachingvertrag?
  • Ist das, was ich mit meinen Klienten/Coachee mache, eigentlich noch Beratung, Coaching oder schon Therapie?
  • Darf ich das, was ich da mache?
  • Wie dokumentiere ich meine Arbeit?
  • In welcher Phase brauche ich bei welchem Klienten/Coachee welche Intervention?

Nach dem Seminar kennen Sie …

  • den Unterscheid zwischen klassischer Beratung, Coaching und Therapie
  • die Phasen eines Gesprächszyklus, Beratungs-/Coachingmethoden
  • Klassische Praxisfelder der Beratung und des Coachings und deren psychologische und ethisch-rechtliche Hintergründe
  • Methoden zur Klärung der eigenen Stärken und Schwächen in der Beratung/Coaching und Dokumentationsverfahren.

Nach dem Seminar können Sie …

  • mit dem Klienten/Coachee die verschiedenen Gesprächsphasen durchlaufen, hierbei bewusst Hilfsmittel und Interventionen wählen und anwenden
  • den Beratungs- / Coaching-Prozess reflektieren und dokumentieren und hierbei erkannte eigene Stärken und Schwächen in eigene Entwicklungsschritte übersetzen.
  • eine Haltung einnehmen, die klienten/coachee-, prozess- und lösungsorientiert, selbstreflektiert und verantwortungsbewusst ist.

Für angehende und bereits praktizierende

  • Heilpraktiker
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Psychologische Berater / Coaches

Für weitere Vertreter von beratenden und psychotherapeutisch arbeitenden Berufen.

Pflichtkurs für unseren Ausbildungsgang zum Psychologischen Berater / Coach.

Psychische Stabilität und die Bereitschaft zur Selbsterfahrung sind Teilnahmevoraussetzung.

Das sagen Teilnehmer

„Ich möchte mich herzlich für diesen fachlich und didaktisch tollen Kurs mit großer Praxisnähe bedanken.“
ULRICH, Absolvent Praxis der psychologischen Beratung und des Coachings
„Das sehr strukturierte Seminar hat mir sehr gefallen. Die Ausgewogenheit zwischen den theoretischen und praktischen Inhalten könnte besser nicht sein.“
MARKUS STRAKE, Absolvent Praxis der psychologischen Beratung und des Coachings

Zusammenfassung

Starttermin: 21. – 22.05.2022
Dauer: 1 Wochenende, Sa. 11.00 – 18.00 Uhr, So. 10.00 – 17.00 Uhr
Folgetermine: keine
Unterrichtsstunden: 16
Kursgebühr: 200 €
Mögliche Vergünstigungen: Bildungsscheck
Dozenten: Bernd Lefarth
Inklusive: Skript, Teilnahmebescheinigung, Tee/ Wasser/ gesunder Snack
Besondere Hinweise: Pflichtkurs für Psychologischen Berater/ Coach
Teilnahmevoraussetzungen: psychische Stabilität
Kategorien: Psychologie / Psychotherapie
Geeignet für (angehende): Heilpraktiker, HP Psychotherapie, Psychologischer Berater/Coach

Zu diesem Kurs passen auch

  • Kurs anzeigen
  • Kurs anzeigen
  • Kurs anzeigen